• Österreich nach 12.677 Tagen ÖVP-Herrschaft, oder: Es reicht

    Heute ist Mittwoch, der 6. Oktober 2021. In 12.678 Tagen wird es Donnerstag, der 22. Juni 2056 sein. Und vor 12.678 war es Dienstag, der 20. Jänner 1987. Der letzte Tag seit über 34 Jahre und 8 Monaten, in denen Österreich nicht von der ÖVP beherrscht wurde. Der 21. Jänner 1987 war ein kalter Tag […]

  • #15 Sozialdemokratie und Sicherheitspolitik mit Raphael Spötta

    Diese Folge ist einmal etwas völlig anderes, zum ersten Mal bin ich nämlich nicht allein. Zu Gast ist Raphael Spötta, um über Sicherheitspolitik aus sozialdemokratischer Sicht zu sprechen. In dem Gespräch geht es darum, wie man die Polizei besser aufstellen könnte, um das BVT (und seine Reform), die Frage, wie es um die defensive und […]

  • Das rote Eichkatzl, das Maskottchen der steirischen KPÖ, sitzt auf der Schulter des Kosmonauten Yuri Gagarin

    #14 Wer fürchtet sich vor Juri Gagarin oder: Die KPÖ Graz und die Analyse ihres Erfolgs.

    Bei der Gemeinderatswahl in Graz wird die KPÖ ein weiteres Mal ein starkes Ergebnis einfahren, das scheint jetzt schon sicher zu sein. Die Stärke einer kommunistischen Partei wird weithin als Anomalie wahrgenommen, aber die bürgerliche Analyse scheitert nach wie vor am Phänomen KPÖ Steiermark.

  • 20 politische Lehren aus 2020

    Das Jahresende ist die Zeit der Rückblicke. 2020 fallen sie entweder extrem lustig aus, der Pandemie zum Trotz, oder extrem gedämpft, eben angesichts der vielen Toten. Das ist kein Widerspruch, sondern bildet nur die Ambivalenz menschlicher Reaktionen auf die ungewohnte und unbeherrschte Situation ab. Politisch wäre 2020 für Österreich auch ohne Pandemie ein spannendes Jahr […]

  • Gesundheitsminister Rudolf Anschober

    Gute, besser, Anschober?

    Es scheint als hätten die bürgerlich-liberalen Minderheitsmedien in Rudolf Anschober ihre Antwort auf Sebastian Kurz gefunden. Und scheinbar sind sie über ihn ähnlich begeistert wie rechten Medien über den Konzernkanzler. Der Standard bringt einen Text über den Gesundheitsminister, der mehr einer Hagiographie gleicht. Der FALTER ruft Anschober überhaupt zum „Mann des Jahres“ aus. Auf dem […]

  • Konzernkanzler Kurz gegen die Hackler

    #13 Austrotrump gegen die Hackler(regelung)

    Nach 45 Jahren Arbeit abschlagsfrei in Pension gehen zu können, klingt eigentlich nicht wie das große Geschenk, als das es von der ÖVP hingestellt wird. 45 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Es geht hier vor allem um das Wort „abschlagsfrei“ – das betrifft Menschen, die in Pension gehen, bevor sie das gesetzliche Pensionsalter erreichen. […]

  • #12 Die Arbeitslosenampel steht längst auf rot

    Von wem stammt das folgende Zitat? „Koste es was es wolle! Wir werden alles tun, was notwendig ist, um Arbeitsplätze zu schützen!“ War es A) Hans Peter Doskozil, B) Werner Kogler, C) Sebastian Kurz oder D) Bruno Kreisky? Über 400.000 Menschen sind in Österreich arbeitslos. Diese Zahl wird bald stark steigen. Wie Arbeiterkammerchefin Anderl unlängst […]

  • #11 Ein Wien ohne SPÖ, eine SPÖ ohne Wien – wollen wir das?

    Vor ein paar Jahren, als die Stimmung gegenüber der SPÖ mal wieder besonders schlecht war, trat am Donauinselfest eine zumindest damals den Grünen nahestehende Sängerin auf und rief von der Bühne, dass die SPÖ aufhören solle, das Donauinselfest zu vereinnahmen. Diese Geschichte illustriert mehrere Dinge hervorragend, aber ich möchte mich darauf konzentrieren, dass sie in […]

  • #10 War der Austrofaschismus ein echter Faschismus? Ja.

    In der letzten Folge habe ich einen komprimierten Überblick über den verdrängten Faschismus im Österreich der 30 Jahre gegeben, die brutale Diktatur der Arbeitermörder Dollfuß und Schuschnigg. Die Ideologie und auch die Diktatur selbst nennen wir heute oft Austrofaschismus. In der Selbstbezeichnung hat man sich als christlich-katholischer Ständestaat gesehen, weshalb der Austrofaschismus auch oft als […]

1 2 3 28
Next Page